Zwirnknöpfe

Unsere Stichelhexe Maria hat heu­te einen run­den Geburtstag. Sie ist unse­re viel­sei­tigs­te, krea­tivs­te und flei­ßigs­te Hexe. Maria ist immer auf der Suche nach neu­en Handarbeitstechniken, die sie dann auch sehr ehr­gei­zig und geschickt ein­setzt.
Deshalb war es gar nicht so leicht, etwas auf­zu­stö­bern, mit dem ich Maria über­ra­schen könn­te. Da mir immer noch der Plan, mal fei­ne­re Zwirnknöpfe zu nähen, im Kopf her­um­schwirr­te, hat­te ihr dann doch eine Idee. Ich habe ein biss­chen nach Online-Anleitungen dafür gesucht, aber bin erst gar nicht so rich­tig fün­dig gewor­den. Schließlich habe ich mich von den Knopfbildern auf die­ser Seite inspi­rie­ren las­sen und selbst ein biss­chen pro­biert, wie es am bes­ten gelingt. Diese Knöpfe waren mei­ne Vorlage, aber es gibt dort noch vie­le ande­re zau­ber­haf­te Ideen.

Ich habe mit ein­far­bi­gem Perlgarn No. 8 von Anchor und Farbverlaufsgarn No. 12 von Valdani über Metallringe mit 2,75 cm Durchmesser gewi­ckelt. Vom ein­far­bi­gen Garn hat­te ich lei­der nur noch Reste. Meine Multicolorgarne waren alle rot­las­tig und für den letz­ten knopf zusam­men ver­ar­bei­tet doch etwas zu kon­trast­arm und unru­hig.
Nun bin ich gespannt, was Maria zu mei­nen Knöpfen sagt!

Ich habe dann spä­ter doch noch ein paar Anleitung gefun­den: für „mei­nen" Sternknopf (so ähn­lich hab´ ich´s auch gemacht), für einen Leuchtturmknopf und für jede Menge kom­pli­zier­te­re Knöpfe.