Der Koffer …

… ist wie­der aus­ge­packt und es war auch ein biss­chen Wol­le drin ;). Es war ei­ne sehr er­leb­nis­rei­che Wo­che und ich ha­be viel zu be­rich­ten. Al­so der Rei­he nach, Tag für Tag.

Um den Ab­flug muss­ten wir ein biss­chen ban­gen, weil am Flug­ha­fen Streiks an­ge­kün­dig­ten wa­ren. Die fan­den dann glück­li­cher Wei­se er­st am Tag nach un­se­rer Ab­rei­se statt.

Von Edin­burgh war ich gleich sehr an­ge­tan. Uns er­war­te­te früh­lings­haf­tes Wet­ter, über­all blüh­ten Os­ter­glo­cken, Kro­kus­se und Man­del­bäum­chen, auch Ka­me­li­en ha­be ich ge­se­hen. Die Häu­ser und Stra­ßen­zü­ge sa­hen ge­nauso aus, wie man es aus dem Film kennt.

Ich hat­te in ei­nem klei­nen Ho­tel am Rand des Stadt­zen­trums ein Zim­mer ge­bucht. Das war ei­ne fa­bel­haf­te Un­ter­kunft, zwar klein, aber kom­for­ta­bel und ein schö­ner Aus­bli­ck in den Hof.

Wir sind gleich zu ei­nem Abend­spa­zier­gang auf­ge­bro­chen, da­mit ich we­nigs­tens ei­nen klei­nen Ein­druck von der Stadt ge­win­nen konn­te. Be­son­ders be­geis­tert ha­ben mi­ch die Wer­be­auf­stel­ler der Re­stau­rants mit den vie­len ver­schie­de­nen Schrift­ar­ten.

Lei­der war es bald zu dun­kel zum Fo­to­gra­fie­ren und ein biss­chen kalt wur­de es auch. Zum Abend­brot ha­be ich die ve­ge­ta­ri­sche Va­ri­an­te des schot­ti­schen Na­tio­nal­ge­richts Hag­gis aus­pro­biert. Das war sehr le­cker.
Dann ging es zu­rück zum Ho­tel. Ich mus­s­te mi­ch ja no­ch auf´s Woll­fest vor­be­rei­ten ;).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.