Herbstlich

Die Mauersegler sind schon lan­ge ver­schwun­den, statt­des­sen sind im Morgennebel die ers­ten Krähenschwärme zu sehen. Es ist also an der Zeit, die Herbstprojekte wie­der her­vor­zu­kra­men.

Die Jacke „Marsa Alam" von Isabell Kraemer hat­te ich schon im März begon­nen, aber weit war ich damit nicht gekom­men. Nun habe ich sie in einem Zuge fer­tig gestrickt. Ich bin sehr erfreut über das Ergebnis.

Gestrickt aus Jamieson & Smith Shetland Heritage Naturals (100% Shetland - 115 m/25 g - 140 g weiß und 90 g hell­grau) mit Nadel Nr. 3

Weil die von mir gewähl­te Wolle dün­ner ist als das Originalgarn, habe ich Größe XXL gestrickt, um S/M zu erhal­ten. Ich habe mich genau an die gut ver­ständlci­he Anleitung gehal­ten, nur die Ärmel ver­län­gert.

Shetland Heritage Naturals ist eine Replik der ursprüng­li­chen, hand­ge­spon­ne­nen Shetlandwolle. In Zusammenarbeit mit dem Shetland Museum wur­den alte Kleidungsstücke unter­sucht, um ein Kammgarn her­zu­stel­len, das der bereits im 19. Jahrhundert ver­wen­de­ten Wolle ent­spricht. Es ist etwas fei­ner, wei­cher und glat­ter, als das jetzt übli­cher­wei­se für Jacquard-Stricken ver­wen­de­te 4-fädi­ge Garn. Es gibt 12 far­bi­ge bzw. gebleich­te und 6 unge­färb­te Töne.
Ich habe mich für unge­färb­tes weiß und hell­grau ent­schie­den. Die Herkunft der Wolle kann man schon deut­lich rie­chen. Zuerst ist sie auch etwas krat­zig und das Strickbild ungleich­mä­ßig. Aber all das ver­fliegt ist mit der ers­ten Wäsche. Die Jacke ist sehr ange­nehm zu tra­gen.

Hier waren wir letz­ten Sonntag nach dem Regen zum Gohrisch unter­wegs. Anfangs war es noch recht nebe­lig.

Aber schon auf dem Gipfel konn­ten wir die ers­ten Sonnenstrahlen genie­ßen.

Ich mag die­se Minifelsen mit ihren uralten in Stein gehaue­nen und inzwi­schen schief­ge­tre­te­nen Treppen, mit den schma­len Gängen zwi­schen den Steinen und den heu­te uner­reich­ba­ren Geländern sehr.

Nachher hat­ten wir auf dem benach­bar­ten Papststein nach einen son­ni­gen Abend mit lecke­rem Essen …

und einem schö­nen Sonnenuntergang zum Ausklang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.