Osterwichteln

Bei die­sem Wetter kom­men sie eben in die Stiefel:

OstersockenGestreifte Socken aus Sockenwolle 8020 Twin von Wollmeise (80% Merino, 20% Nylon - 466 m/150 g) in den Farben Moses und Wasabi, gestrickt mit Nadeln Nr. 2,5

Ein Mustersatz besteht immer aus 11 Runden. Wenn man also ein Mal kom­plett von 1-10 nach 10-1 durch­rin­geln will (unten rechts), braucht man 110 gan­ze glat­te Runden. Ich hat­te 60 Runden Schaft und 50 Runden Fuß geplant und habe dann doch schon vor dem aller­letz­ten Ringel ein Mal abge­nom­men.
Für das ande­re Paar habe ich den ers­ten Strumpf 1-10, 2-9, 3-8, 4-7, 5-3-Ferse-3-5, 7-4, 8-3, 9-2, 10-1 gestrickt. Den zwei­ten Strumpf woll­te ich dann auch ein biss­chen gegen­sätz­lich, aber noch Wasabi für die­ses Tuch  übrig behal­ten. Also habe ich mit 5-6 begon­nen und dann bis 1-5-Ferse-5-1 gestrickt. Damit bei­de Socken gleich lang wer­den, muss man dabei vor dem ers­ten und nach dem letz­ten Ringel 2 Runden in der Grundfarbe stri­cken.

PS: Gestern wur­de in der Sauna ver­kün­det, dass in 6 Wochen das Freibad öff­net 🙂


Kommentare

Osterwichteln — 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.