Pfingstsamstag - Patchworkfest in Gröbern

In die­sem Jahr bin ich mal wie­der mit nach Gröbern zum Patchworkfest gefah­ren. Unsere Stichelhexengruppe hat dort immer einen Tisch reser­viert, an dem wir dann den gan­zen Samstag sit­zen und nähen. Dabei wird uns gern über die Schulter geschaut und wir haben vie­le Fragen zum Handnähen zu beant­wor­ten.gröbern1Wie immer waren Haus, Hof, Scheune und Garten für die Besucher geöff­net und sehr ein­la­dend her­ge­rich­tet. Die Leinen hin­gen vol­ler Quilts. Es war eine wun­der­ba­re Atmosphäre.

Man konn­te sehen, das vie­le Quilts bei den Kursen im Handarbeitshaus ent­stan­den waren.
Das Scheunentor zier­te ein Quilt von Bernadette Mayr, deren Kurse auch eini­ge Stichelhexen besucht haben. Alle waren sehr begeis­tert von ihr.

gröbern3

Hier die Kursergebnisse:

gröbern2

Nun zei­ge ich noch ein paar Fotos von den Quilts, die mir beson­ders gefal­len haben. Der Mohnblumenquilt ist wahr­schein­lich auch bei Bernadette Mayr ent­stan­den. gröbern5

gröbern4

gröbern6


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.