Socken von unten auf der Rundstricknadel stri­cken

(ver­bes­ser­te Version vom 15.12.2016)

Benötigt wer­den

100 g 4-fach Sockenwolle (ca. 400m/100g)
Rundstricknadel Nr. 2 bis 2,5 mit fle­xi­blem Seil, min­des­tens 80 cm lang

Vorbemerkung

Die fol­gen­den Angaben gel­ten Für Damen- und Herrensocken.
ers­te Zahl bis Größe 38 (Schaft 56 Maschen)
zwei­te Zahl Größe 39 – 42 (Schaft 60 Maschen)
drit­te Zahl ab Größe 43 (Schaft 64 Maschen)
Wenn nur eine Zahl ange­ge­ben ist, gilt sie für alle Größen.
(Für Kindersocken müs­sen die Maße ange­passt wer­den.)

Techniken

magi­scher Anschlag

Magic Loop:
das Seil der Rundstricknadel an zwei gegen­über lie­gen­den Stellen so weit her­aus­zie­hen, dass es zwei Schlingen bil­det

eine Masche rechts oder links aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken:
dabei den unten lie­gen­den Querfaden von links vorn nach rechts hin­ten über die lin­ke Nadel legen und rechts bzw. links abstri­cken

eine Masche rechts oder links ver­schränkt aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken:
dabei den unten lie­gen­den Querfaden von rechts vorn nach links hin­ten über die lin­ke Nadel legen und rechts bzw. links ver­schränkt abstri­cken

Spitze

Mit einem magi­schen Anschlag begin­nen (sie­he Stricktipps). Insgesamt 20 Maschen (10 je Nadel) anschla­gen und die ers­te Runde wie ange­ge­ben stri­cken.

In der nächs­ten Runde wer­den Maschen zuge­nom­men:

die ers­te Masche rechts stri­cken, dann eine Masche rechts aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken, rechts stri­cken bis noch eine Masche auf der Nadel ist, eine Masche rechts ver­schränkt aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken, die letz­te Masche rechts stri­cken – das glei­che auf der ande­ren Nadel wie­der­ho­len.

Eine Runde rechts stri­cken ohne Zunahmen.

Diese bei­den Runden wie­der­ho­len bis ins­ge­samt 56÷60÷64 Maschen vor­han­den sind.

Fuß

Jetzt in Runden rechts stri­cken bis zur Gesamtfußlänge noch 8 cm feh­len.

Die Maschen auf der ers­ten Nadel bil­den die Sohle. Auf der zwei­ten Nadel sind die Maschen für den Fußrücken. Hier kann auch ein Muster gestrickt wer­den.

Berechnung der Fußlänge:

Schuhgröße durch drei tei­len,
dann mit zwei mul­ti­pli­zie­ren und
nun noch 1,5 bis 2 cm abzie­hen.

Die Rundenzahl notie­ren, damit der zwei­te Strumpf genau­so lang wird.

Spickel

Jetzt wer­den auf der ers­ten Nadel Maschen für den Spickel zuge­nom­men:

1. Runde
1. Nadel
die ers­te Masche rechts stri­cken, dann eine Masche rechts ver­schränkt aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken, rechts stri­cken bis noch eine Masche auf der Nadel ist, eine Masche rechts aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken, die letz­te Masche rechts stri­cken.
2. Nadel
nicht zuneh­men, son­dern alle Maschen rechts (oder im Muster) stri­cken.

2. Runde
1. Nadel
rechts stri­cken
2. Nadel
rechts bzw. im Muster stri­cken

Diese bei­den Runden ins­ge­samt 10x stri­cken bis 76÷80÷84 Maschen vor­han­den sind (1. Nadel 48÷50÷52 Maschen, 2. Nadel 28÷30÷32 Maschen).

FerseFerseAls nächs­tes wird die Fersenrundung gestrickt. Dazu wer­den über die mitt­le­ren 20 Maschen der 1. Nadel ver­kürz­te Reihen gestrickt. Dabei wer­den außer­dem Maschen für die Fersenwand her­aus­ge­strickt.

Zuerst 33÷34÷35 Maschen rechts stri­cken. 1 Masche rechts ver­schränkt aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken, 1 Masche rechts.

Wenden und die ers­te Masche wie zum Linksstricken abhe­ben. Dabei liegt der Faden vorn. 19 Maschen links stri­cken. 1 Masche links aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken, 1 Masche links. Wenden.

Die ers­te Masche wie zum Linksstricken abhe­ben, dabei liegt der Faden hin­ten. 18 Maschen rechts stri­cken. 1 Masche rechts ver­schränkt aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken, 1 Masche rechts. Wenden.

Die ers­te Masche wie zum Linksstricken abhe­ben. Dabei liegt der Faden vorn. 17 Maschen links stri­cken. 1 Masche links aus dem Verbindungsfaden her­aus­stri­cken, 1 Masche links. Wenden.

So fort­set­zen bis in der letz­ten Reihe nur noch 13÷11÷9 Maschen links gestrickt wer­den. Dabei in jeder Reihe eine Masche weni­ger stri­cken. (Die Zunahmestelle liegt immer 3 Maschen vor der Wendestelle der letz­ten Reihe.)

Die Fersenrundung ist been­det.
Die ers­te Masche wie zum Linksstricken abhe­ben, dabei liegt der Faden hin­ten. 20 Maschen rechts stri­cken, 2 Maschen rechts über­zo­gen zusam­men­stri­cken. Wenden.

Die ers­te Masche wie zum Linksstricken abhe­ben. Dabei liegt der Faden vorn. 26÷28÷30 Maschen links stri­cken, 2 Maschen links zusam­men­stri­cken. Wenden.

Jetzt wird über 28÷30÷32 Maschen die Fersenwand gestrickt. Dabei wer­den die rechts und links lie­gen­den Maschen „auf­ge­braucht“.

Hinreihe
Der Faden liegt hin­ten. Die ers­te Masche wie zum Linksstricken abhe­ben. 26÷28÷30 Maschen rechts stri­cken oder für eine ver­stärk­te Ferse im Wechsel *1 Masche rechts stri­cken, 1 Masche mit hin­ten lie­gen­dem Faden abhe­ben*. 2 Maschen rechts über­zo­gen zusam­men­stri­cken. Wenden.

Rückreihe
Der Faden liegt vorn. Die ers­te Masche wie zum Linksstricken abhe­ben. 26÷28÷30 Maschen links stri­cken. Zwei Maschen links zusam­men­stri­cken. Wenden.

Diese bei­den Reihen wie­der­ho­len bis rechts und links der Fersenwand alle Maschen auf­ge­braucht sind. Jetzt sind 28÷30÷32 Maschen auf der ers­ten Nadel. Die Ferse ist fer­tig.

Bein

Nun in Runden wei­ter­stri­cken.

Am Ende 20 Runden im Bündchenmuster (2 re, 2 li oder 1 re, 1 li) stri­cken.

Die Maschen abket­ten, das Ende ver­nä­hen.

Kniestrumpf (150 g Garn)

40 Runden rechts.
In der 41. Runde in der hin­te­ren Mitte 2 Maschen zuneh­men.
Noch 7x in jeder 10. Runde wie­der­ho­len.
Nach der letz­ten Zunahme noch 29 Runden rechts und 20 Runden Bündchen.

Diese Seite drucken. Diese Seite dru­cken.