Taschen

Aus dem Handarbeitshaus Gröbern habe ich einen tra­di­tio­nel­len blau­en Japanstoff und ein Röllchen rotes Handquilt- und Stickgarn von Lecien mit­ge­bracht. Das zwei­fä­di­ge Baumwollgarn hat einen dezen­ten sei­di­gen Glanz. Damit habe ich eini­ge Konturen des Schmetterlingsmusters mit Stil- und Knötchenstichen bestickt.

Aus dem so ver­edel­ten Stoffstück ist eine Krimskramstasche für Ursula und einen Beutel für mich entstanden.Den Beutel habe ich mit Segeltuch gefüt­tert. Dadurch bleibt er gut in Form.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.