Tetraederetui nähen

1Benötigt wer­den

2 Stoffstücke (eins für außen, eins als Futter)
Thermolam in glei­cher Größe

Die kur­ze Seite muss so lang sein, wie die Tasche an der Kante breit sein soll + 1,5 cm Nahtzugabe.
Die lan­ge Seite muss 2x so groß sein, wie die Länge der Tasche wer­den soll + 1,5 cm Nahtzugabe.
Für das Etui ist die lan­ge Seite unge­fähr vier­mal so groß wie die kur­ze (hier 12,5 x 55 cm).

eine Hälfte eines Endlosreißverschlusses - etwas län­ger sein als die lan­ge Seite (hier 60 cm)
1 Schieber
1 „Zipfel” für die obe­re Ecke
Das kann ein Stoffstreifen sein, ein Stück Kordel oder eine Lasche ….

2

Mit fünf Nähten zur Tasche

Zuerst wer­den der Zipfel und der Reißverschluss auf eine lan­ge Seite des Außenstoffes genäht.

Den Zipfel auf die Mitte der Längsseite ste­cken, dann rechts auf rechts den Reißverschluss auf­ste­cken. Der Zipfel ist dann unter dem Reißverschluss!
Der Endlosreißverschluss (ohne Schieber) liegt so, dass das eine Ende etwas mehr über­steht als das ande­re.
Den Reißverschluss annä­hen.

3Jetzt wer­den Außen- und Futterteil zusam­men­ge­näht.

Das Futterteil rechts auf rechts auf das Außenteil legen, oben­auf dann noch das Vliesstück.
Noch ein Mal ent­lang der Reißverschlusskante nähen.

4Nun den Schieber des Reißverschlusses ein­fä­deln.
Die bei­den Stoffkanten bün­dig legen. Die bei­den Reißverschlussteile mit einer Stecknadel über­ein­an­der ste­cken. Den Schieber erst auf das lan­ge Stück auf­fä­deln, dann auf das kur­ze.

Dann den Reißverschluss ein Stück zuzie­hen.

5

Das Teil so wen­den, dass die bei­den Seiten jeweils zur Hälfte rechts auf rechts lie­gen.
Die Seiten jetzt zunä­hen, beim Außenstoff kom­plett, beim Futter/Vlies eine Wendeöffnung las­sen.

6Nun wer­den die bei­den Stoffstücke so gelegt, dass die bei­den Nähte direkt auf dem Reißverschluss lie­gen.
Die vier Stofflagen zusam­men­nä­hen. Über den Reißverschluss even­tu­ell mehr­mals nähen. Die über­ste­hen­den Enden des Reißverschlusses abschnei­den.

7Die Tasche umkrem­peln und die Wendeöffnung im Futter schlie­ßen.

8Die Tasche ist fer­tig!

Hier gibt es die­se Anleitung als pdf-Datei.

PS: Für die Tetraedertasche gibt es hier die Materialliste.


Kommentare

Tetraederetui nähen — 3 Kommentare

  1. Liebe Antje,
    vie­len Dank für die pdf. Ich habe tat­säch­lich noch nie die­se Federmäppchen genäht, das wer­de ich aber bald nach­ho­len.
    Liebe Grüße
    Bente

  2. Liebe Antje,
    ich habe es geschafft! Endlich habe ich nach Deiner Anleitung für mei­nen neu­en Enkel eine Stiftetasche genäht. Danke für die tol­le Anleitung!!! Natürlich muss­te ich auch mal tren­nen, aber das kommt davon, wenn man nicht genau liest. Hat Spaß gemacht, ich hof­fe, er freut sich
    Liebe Grüße, wir fah­ren jetzt auch erst mal 2 Wochen in den nor­den, in mei­ne Heimat.
    Dorothea

  3. Habe mich gleich an die­ses Täschchen gemacht: Dummerweise habe ich es aus einem Streifen Kunstleder gemacht, dadurch spar­te ich die Vlieseline. Aber das Wenden war echt eine Herausforderung. Also lie­ber mit Stoff arbei­ten. Dann bekommt man auch die Wendeöffnung mit der Nähmaschine hin. Vielen Dank für das gute Tutorial.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.