Zweifarbiges Patent

Tücher und Schals im zwei­far­bi­gen Patentmuster ste­hen schon eine Weile ganz oben auf der Hitliste der belieb­tes­ten Strickmuster. Jetzt end­lich habe ich auch so ein Tuch gestrickt und bin sofort begeis­tert.

Meandering Shawl" von Stephen West - gestrickt mit Nadel Nr. 4 aus „Hampshire 4ply" von The Little Grey Sheep (100% Wolle - 400 m/100 g - 90 g Trace Elements, 85 g Sunshine on My Shoulder und 10 g Lila)

Wenn man das Prinzip des zwei­far­bi­gen Patents ein­mal durch­schaut hat, ist es eigent­lich ziem­lich ein­fach: es wer­den immer erst zwei Hinreihen, dann zwei Rückreihen gestrickt, immer zuerst Farbe A, dann Farbe B. So ent­ste­hen zwei „schö­ne" Seiten, die eine haupt­säch­lich in Farbe A, die ande­re in Farbe B. Auf den Detailfotos kann man das ganz gut erken­nen.
Für die Abschlusskante habe ich eine drit­te Farbe genom­men, die zu bei­den Seiten gut passt.


Die Wolle hat­te ich in Edinburgh ent­deckt. Sie kommt von einer klei­nen Schaffarm in England. Die Besitzerin gibt die Wolle zum Waschen und Spinnen weg und färbt sie dann selbst. Sabine stellt die Farm hier näher vor.
Ich habe mir für das Tuch die Hampshire-Wolle aus­ge­sucht, weil sie ein biss­chen rus­ti­ka­ler und volu­mi­nö­ser als die Stein-Fine-Wolle ist. Ich mag das sehr und hof­fe Ute auch, denn ihr habe ich das Tuch zum Geburtstag geschenkt. Irgendwann möch­te ich für mich auch eins stri­cken.

Einmal vom Patent-Virus befal­len, habe ich gleich noch zwei neue Projekte ange­schla­gen.

Das ist der Paris's Brioche Scarf von Nancy Marchant. Hier kommt zusätz­lich das dop­pel­sei­ti­ge Stricken zum Einsatz.

Und hier ist der Anfang eines Mystery-Tuches von Susanne Sommer zu sehen. Ich konn­te mich nicht ganz ent­schei­den, wie ich die drei Farben ein­set­ze und habe den blau-grü­nen Versuch wie­der auf­ge­trennt. Ob das eine so gute Idee war, bezwei­fe­le ich jetzt schon wie­der …
Das Besondere an dem Muster ist, dass hier in den Dreiecken die Farben getauscht wer­den, sodass jede Farben mal im Vordergrund steht.

Beide Projekte müs­sen aber noch ein biss­chen war­ten, weil erst­mal die Decke fer­tig wer­den soll.


Kommentare

Zweifarbiges Patent — 1 Kommentar

  1. Liebe Antje, das ist ja eine tol­le Idee mit dem zwei­far­bi­gen Muster! Sicher wird eine Seite mit der einen und die ande­re Seite mit der ande­ren Farbe gestrickt? Wie dünn ist die Wolle und was für Nadelstärken nimmst Du da?
    Eine schö­ne Woche!
    Dorothea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.