Zweiter Versuch

Color Affection"-Tuch von Veera Välimäki gestrickt mit Nadel Nr.3,5 aus 120 g Loft von BrooklynTweed (100% Wolle - 250 m/50 g - Hauptfarbe 50 g Plume, 1. Kontrastfarbe 35 g Blanket Fort, 2. Kontrastfarbe 35 g Old World), nach leich­tem Spannen 220 cm lang und 30 cm breit.

Das wun­der­vol­le „Color Affection"-Tuch von Veera woll­te ich natür­lich trotz­dem stri­cken, auch wenn der ers­te Versuch mit Lana Grossa Lace meri­no fehl­ge­schla­gen war. Das Garn war etwas zu dünn für die­ses Tuch und es split­tet teil­wei­se ganz schön (zumin­dest das hell­grün, dun­kel­grün ging eigent­lich). Ich hat­te auch oft zu tief ein­ge­sto­chen und das sah man bei die­sem Muster sofort. Beim zwei­ten Versuch ist mir das nicht mehr pas­siert.

Ein zwei­ter Versuch war das auch für „Loft", die tol­le Wolle von BrooklynTweed. Ich hat­te ja fünf Stränge, aus denen eigent­lich das „Aranami"-Tuch von Olga ent­ste­hen soll­te. Dieses Muster muss man ziem­lich fest stri­cken, sonst zie­hen sich die Randmaschen zu lang und es sieht nicht schön aus. Nun ver­liert die „Loft" aber ihre Weichheit und Fluffigkeit etwas, wenn man sie mit der Nadel Nr. 2,5 strickt. Deshalb habe ich sie jetzt für das „Color Affection"-Tuch genom­men und mit der Nadel Nr.3,5 ver­strickt. Ein Traum! Aber die­ser Traum möch­te sehr vor­sich­tig behan­delt wer­den. Sobald man ein klei­nes biss­chen dar­an zieht, reißt der Faden!

Neben dem untaug­li­chen Garn hat­te mir auch der Rand des Tuches nicht so gefal­len. Ich habe mich ein biss­chen bei Ravelry umge­se­hen und dann fol­gen­de Lösung gefun­den: Nach der ers­ten Randmasche habe ich immer einen Umschlag gemacht. Diesen Umschlag habe ich dann (als vor­letz­te Masche der Reihe) wie­der fal­len­las­sen. Dadurch wird der Rand schön locker. Außerdem habe ich die Zunahmen durch zwei Mal abge­strick­te Maschen gear­bei­tet.

Übrigens: Von BrooklynTweed ist ges­tern die neue Kollektion „Wool People 3" erschie­nen. Wieder sehr schö­ne Modelle! Aber ich bin mir nicht sicher, ob Loft" sta­bil genug für Pullover ist. Auch ande­re hat­ten das Problem, dass es sehr schnell reißt (hier nach­zu­le­sen). Da die Wolle aber sowie­so sünd­haft teu­er ist und bis­her nicht in Deutschland zu haben, brau­che ich mir dar­über eigent­lich kei­ne Gedanken machen.

(Für „Aranami" gibt es natür­lich auch einen zwei­ten Versuch - ist schon fast fer­tig.)


Kommentare

Zweiter Versuch — 1 Kommentar

  1. Du machst immer herr­li­che Fotos! Das Orange gibt einen per­fek­ten Kontrast zum Blau-Lila des Tuchs. Deine Colour Affection sieht wirk­lich wun­der­schön aus, da juckt es mich direkt selbst anzu­schla­gen. 🙂 Danke für´s Zeigen!

    x Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.